Unser Angebot an Weißem Tee ...

Da die Herstellung von Weißem Tee mit sehr viel Aufwand verbunden ist, ist er einer der edelsten Teesorten der Welt. Es werden lediglich ungeöffnete handverlesene Blattknospen verwendet werden. Für ein Kilogramm des Weißen Tees werden bis zu 30.000 junge Knospen der Teepflanze benötigt. Weißer Tee wird hauptsächlich in der Bergregion Fujian in Südostchina angebaut. Andere Anbaugebiete sind in Assam, Darjeeling, Nilgiri, Sri Lanka, Malawi und Kenia.

Die Bezeichnung Weißer Tee ist in dem silbrig weißen, seidenartigen Flaum, der die Knospen des Weißen Tees einschließt begründet. Durch die großen Mengen an Polyphenolen die Weißer Tee beinhaltet, zählt er eher zu den Heilmitteln als zu den Genussmitteln. Polyphenole stärken das Immunsystem und das Konzentrationsvermögen. Bekömmlich wird Weißer Tee durch sein liebliches Aroma, was ihn auch für Menschen mit einem leicht reizbaren Magen bekömmlich macht. Die antioxidative Wirkung von weißem Tee hilft dabei, der Alterung der Haut vorzubeugen. Bereits drei Tassen am Tag regelmäßig angewendet, führen schon nach kurzer Zeit zu einer feinporigen und gesunden Haut. 

Aber Achtung - zu heißes Wasser beim Aufbrühen zerstört die Inhaltsstoffe im Weißen Tee. Daher ist es wichtig das Wasser erst auf etwa 80 °C abkühlen zu lassen. Es werden 8-11 g des Weißen Tees auf einen Liter Wasser gegeben. Die Ziehzeit beträgt zwischen 2 und 5 Minuten. Je nach Anbaugebiet und Erntezeit kann weißer Tee eine leicht rauchige, feinherbe oder blumige Note enthalten. Im Abgang ist weißer Tee aber immer zart und etwas süßlich.