Meißen

Schwarze Tees von Tee & Pralinee in Meißen

Bettina Steglich, Heinrichsplatz. 5, 01662 Meißen, Tel./Fax. 03521-458118

Wissenswertes zu Schwarzen Tees und unser Angebot

Schwarztee
Ursprungsform der orthodoxen Tees, d.h. der klassisch hergestellten Tees, ist der Schwarze Tee. Je nach Gehalt an Koffein und Gerbstoffen entfalten diese Tees auf Geist und Körper angenehme Wirkungen. Der Schwarze Tee ist unter den orthodoxen Tees derjenige, der je nach Zubereitung (Menge und Ziehzeit) den Geist entweder sanft anregen oder beruhigen kann wie kein anderes Getränk. Das gilt sowohl für die bekannten Darjeeling-Tees als auch für Assam-Tees, für Ceylon-Tees oder für den fantasievollen milden China-Tee.
Die auf dieser Seite angebotenen Schwarzen Tees sind ausgewählte Qualitäts-Tees.


Nachfolgend unser Angebot an schwarzen Tees sowie interessante Teeinfos.

Laden-Impressionen

Impression

Darjeeling TGFOP1
'Tigerhill'

aus drei Pflückperioden

Hersteller: Teeland

tiefes Aroma, zart-weicher Geschmack

Darjeeling TGFOP
'Margaret's Hope'

Second-Flush-Sommer

Hersteller: Ronnefeldt

auch für kalkhaltiges Wasser geeignet

Darjeeling/Ceylon GFOP
Queen's Tea

Sommer/Herbst

Hersteller: Ronnefeldt

typisch blumig, nach orginal-königl. Rezept, komponiert mit fruchtigem Ceylon

Indien TGFOP
Tippy Assam

Sommer

Hersteller: Ronnefeldt

malzig, würzig und durch die Blattspitzen durchaus mild

Tee-Impressionen

Impression

China
Keemun Black

Anhui Provinz

Hersteller: Teeland

dunkle, mild-weiche Tasse, wenig Bitter-und Gerbstoffe

China
Golden Yunnan

Hersteller: Teeland

beliebter Golden-Tip-Tee, fein-herb

Assam Broken Goldspitzen GFBOP

Sommer

Hersteller: Ronnefeldt

rassig-würzige Pflückung mit vielen leuchtenden Tips

Assam Broken

Orange Pekoe

Hersteller: Teeland

ergiebiger, aromatischer Tee aus der Second Flush Periode

Tee-Impressionen

Impression

Assam Boisahabin

Hersteller: Ronnefeldt

kräftige Blattmischung mit rotbrauner Tasse und malzigem Geschmack

Ceylon Orange Pekoe Pettigalla

"Medium Grown"

Hersteller: Teeland

Grobes gut gerolltes Blatt

Formosa Feiner Olong

Halbfermentierter Tee/Taiwan

Hersteller: Teeland

heller Aufguss, sehr aromatisch, Dosierung: 2 Teelöffel gestr.

Englische Blattmischung

Ceylon, Darjeeling, Assam

Hersteller: Teeland

aromatische Tasse

English Breakfast Tea

typischer Frühstückstee

Hersteller: Teeland

volle kräftige Tasse, Dosierung: 1 Teelöffel gestrichen

Tee-Impressionen

Impression

Ostfriesische Blattmischung

Kräftige Mischung aus Assam-Sorten

Hersteller: Teeland

mit Goldspitzen, aromatisch, gehaltvoll

Ostfriesen Sonntagstee

Kräftiger Assam Blatt-Tee

Hersteller: Teeland

mit feinster natürlicher Vanille

Ostfriesen BrokenTee-Auslese

Assam GFBOP

Hersteller: Ronnefeldt

Ausgesuchte kraftvoll-würzige Assamtees ergeben den köstlichen Geschmack

Tee-Impressionen

Impression

Russischer Samowar-Tee

Assam/Sumatra BOP

Hersteller: Ronnefeldt

Traditions-Mischung nach altem Rezept, kräftig mit anhaltendem Tanninto

Milima Kenia GFBOP1

Sommer

Hersteller: Ronnefeldt

interessanter Hochland-Plantagentee, würzig und fruchtig

China
PU ERH

Provinz Yunnan

Hersteller: Teeland

Sanft-erdiger Geschmack, 'Roter Tee' mit spezieller Fermentation

Tee-Impressionen

Impression

Herstellung des Tees

1) Welken des Tees: Unter Verwendung von Rosten, Trögen und Ventilatoren werden die sorgfältig gepflückten Teeblätter warm belüftet und der Wassergehalt stark gesenkt.
2) Rollen des Tees: Die gewelkten Blätter werden durch maschinelles Rollen gebrochen, es tritt Zellsaft aus.

Herstellung des Tees

3) Fermentieren des Tees: Der ausgetretene Zellsaft reagiert mit dem Luft-Sauerstoff, wodurch Aroma und Farbe entstehen. Voraussetzungen für die Fermentierung: enge Temperaturgrenzen, hohe Luftfeuchtigkeit, Luftbewegung.
4) Dann trocknen mit Heißluft - fertig zum Verpacken.

Bekannte Teesorten

1) Darjeeling-Tee (Himalaja): hell, blumig-duftig bis harmonisch mild
2) Assam-Tee (NO-Indien): dunkel-rotbraun, kräftig-malzig und sehr ergiebig
3) Ceylon-Tee (Sri Lanka): kupferrot, aromatisch-fein
4) Nepal-Tee (Himalaja): ähnlich Darjeeling-Tee

Bekannte Teesorten

5) Yunnan-Tee (China): rötlich-goldig, vollmundig, angenehm duftend
6) Keemun-Tee (Anhui, China): wenig Koffein und Gerbstoffe
7) Oolong-Tee (Taiwan): bernsteingelb bis tief orangefarbig, fruchtig bis kräftig

Mehr über Tee

Gewinnung aus Spitzenblättern des Teestrauches. Anbaugebiete in Asien in Höhen bis 2500 m (Klimabedingungen). Im Gegensatz zum Grünen Tee werden die Blätter fermentiert. Folge: mehr Koffein (anregend) und weniger Gerbstoffe (verträglicher).

Der Weg des Tees

Der Tee kam am Anfang des 17. Jh. von China nach Europa. Die Niederländische Ostindische Kompanie brachte 1610 mit ihren Schiffen den ersten Tee nach Holland, 1636 folgten Frankreich, 1638 der Zarenhof und 1650 England. Besonders England und Russland machten den Tee zu ihrem Volksgetränk.

Der Weg des Tees

Auf dem Seeweg kam der Tee von China, Indien und Ceylon um das Kap der guten Hoffnung herum nach Europa (den Suezkanal gab es erst ab 1869). Nun ging es los, das Rennen um das große Geschäft mit dem Tee. Es galt ca. 16000 Meilen möglichst schnell zu überwinden, jeder wollte der erste sein.

Der Weg des Tees

Es blieb nicht aus, dass extra-schnelle Segler gebaut wurden, die unter dem Namen Teeklipper in die Geschichte der Seefahrt eingegangeng sind. Profitgier führte zu regelrechten Teerennen. 1866 hatten zwei Klipper nach dem Endspurt auf der Themse nach 99-tägiger Reise 12 Minuten Differenz.

Der Weg des Tees

Vielleicht noch beschwerlicher als der Seeweg war der Landweg des Tees zu uns. Das Wort Karawanentee sagt schon fast alles, aber auch über Ströme und Meere führte der Landweg des Tees. Sammelplatz für den aus dem Landesinneren ankommenden Tee war Schanghai.

Der Weg des Tees

Nächste Etappe war der Seeweg nach Peking. Von Peking ging es durch die gefürchtete Wüste Gobi bis zum Baikalsee.War das Schicksal gnädig, so gelangte die Teekarawane zum Ural, zum Handelsplatz Irbit, eine 2-Jahresreise mit Wechsel vom Kamel bis zum Schiff.

Der Weg des Tees

Bis nach Westeuropa konnte ein weiteres Jahr vergehen, hohe Kosten lagen auf dem Tee. Aber etwa ab 1900 wurde es besser: Die Transsibirische Eisenbahn ging in Betrieb. Der Weg des Tees zu Lande ging in ein neues Zeitalter.

Wirkung des Koffeins im Tee

Während der im Vergleich zum Tee höhere Gehalt an Koffein beim Kaffee Herz und Kreislauf beeinflussen kann, erhöht das Koffein des Tees die Durchblutung des Gehirns und bewirkt damit eine geistige Belebung, aber keine Erregung wie der Kaffee.

Wirkung des Koffeins im Tee

Diese Wirkung tritt besonders bei kurzen Ziehzeiten bis 3 Minuten auf. Bei längeren Ziehzeiten, 5 Minuten und länger, tritt durch das Freiwerden sogenannter Gerbstoffe eine Beruhigung ein, weil die Gerbstoffe dem Koffein entgegenwirken. Mehr dazu, auch zu gesundheitl. Aspekten Hier.

Mit Klick zu einigen Teeinfos auf diesen Seiten

Fermentieren, Welken, Rollen Der Weg des Tees zu uns Einige Tee-Begriffe