Ist Teegebäck schon out ...?

Teegebäck“ wurde im 19. Jahrhundert bei Teegesellschaften zum Tee gereicht. Aber auch heute noch wird gerne etwas Kleines, Edles und Süßes am Nachmittag zum Tee, Kaffee oder Cappuccino & Co. gegessen. Ob es für den Besuch ist oder zum Dessert, ob im Büro, beim Meeting oder zur Präsentation – zu vielen Gelegenheiten wird Gebäck gereicht.

Unter Teegebäck versteht man kleine Stücke meist aus Mürbeteig. Das wohl bekannteste ist das schottische Shortbread. Das ist ein süßes Mürbeteiggebäck. Das klassische Rezept besteht aus einem Teil Zucker, zwei Teilen Butter und drei Teilen Mehl. Shortbread wird üblicherweise in drei verschiedenen Formen gebacken. Die klassische Form sind die „Fingers“. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl von Gebäck welches zum Tee gereicht werden kann. Vom Schweineöhrchen über Butter-Nuss-Plätzchen bis zum klassischen Linzer Gebäck: diese Keks-Sorten passen immer.  Und wer keine Zeit und Muße zum selber backen hat, kann online unser Teegebäck für die nächste  Teerunde bestellen.  Teegebäck können Sie in unserem Geschäft bei Tee & Pralinee in Meissen kaufen oder über unseren Onlineshop.