Unser Angebot an schwarzem Tee ...

Der schwarze Tee ist ein Klassiker, der in China auf eine Jahrtausende lange Tradition zurückblicken kann. Lange Zeit wurde in Europa nur grüner Tee getrunken. Dieser wurde vor allem von holländischen Kaufleuten aus China importiert. Besonders die Briten waren schnell vom Tee begeistert und stiegen ebenfalls in den Teehandel ein. Wobei sie schnell erkannten das sie von China, wegen des Opiumkriegs um 1840, unabhängig werden mussten. Sie führten erste Testpflanzungen in Indien durch die sehr erfolgreich waren. Von da an errichteten die Briten in vielen ihrer Kolonien, wie Indien, Sri Lanka, und in Afrika große Teeplantagen. Dort wurde, im Gegensatz zu China, fast ausschließlich schwarzer Tee produziert. Zum einen um sich von China abzugrenzen, andererseits wegen des europäischen Geschmacks.

Heute kann man sagen, das schwarzer Tee in den meisten bekannten Teeanbauländern hergestellt wird. Je nach Kultur und Geschichte überwiegt entweder der Anbau von schwarzem oder grünem Tee. Wie oben bereits erwähnt stellen Indien, Sri Lanka, afrikanische und südamerikanische Länder hauptsächlich schwarzen Tee her. Traditionell wird in China überwiegend und Japan ausschließlich grüner Tee hergestellt.  

Der Schwarze Tee gehört zu den beliebtesten Tees. Durch die große Vielfalt an Sorten wie Darjeeling, Assam, Ceylon, Ostfriesentee oder aromatisierte Schwarztees ist für nahezu jeden Geschmack etwas dabei. Schwarzer Tee wird das ganze Jahr über gepflückt. Das heißt von Februar – April wird der sogenannte „First Flush“ mit seinem milden Aroma geerntet, von Mai – Juli der „Second Flush“ mit seinem kräftigen Aroma und von Oktober – Dezember „Autumnal“ mit einem mild-würzigen Aroma. Natürlich unterscheiden sich die Teesorten der einzelnen Anbaugebiete in Geschmack und Aussehen.